Lieben Sie Brahms?

Der regerchor liebt Brahms und singt "die Brahmsmotteten" an vier wunderbaren Konzertorten (s. u.).

Auf dem Programm stehen die beiden frühen Motetten op. 29 „Es ist das Heil uns kommen her“ und „Schaffe in mir Gott“, die beiden Motetten op. 74 „Warum ist das Licht gegeben“ – vielleicht die bekannteste Motette von Brahms – und „O Heiland reiß die Himmel auf“ aus der mittleren Schaffensperiode des Meisters, sowie die beiden großen Spätwerke op. 109 „Fest- und Gedenksprüche“ und die „Drei Motetten op. 110“, beide Opera für achtstimmigen gemischten Chor komponiert. Diese Motetten gehören zum Bedeutendsten, was auf dem Gebiet der a-cappela-Chorliteratur im 19. Jahrhundert komponiert wurde. Johannes Brahms (1833 -1897) schließt damit die Lücke in zwischen den Chorwerken von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847) und denen von Max Reger (1873 – 1916).

Konzerttermine:

27.09.2014, 15:00 Uhr, "Brahms – alle Motetten", Thomaskirche in Leipzig
28.09.2014, 15:00 Uhr, "Brahms – alle Motetten", Frauenkirche Dresden

22.11.2014, 20:00 Uhr, "Brahms – alle Motetten", Stiftskirche Tübingen
23.11.2014, 18:00 Uhr, "Brahms – alle Motetten", Dominikanerkloster Frankfurt (Main)

Neu: Immer auf dem Laufenden bleiben: Unser Konzert-Newsletter

Möchten Sie über künftige Konzerte per E-Mail informiert werden? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. Er erscheint einige Wochen vor den jeweiligen Konzerten insgesamt ca. 2x im Jahr. Ihre E-Mail Adresse wird vertraulich behandelt und nur für diesen Newsletter verwendet.